Skip to main content.

Algorithmen für Chip-Entwurfswerkzeuge

Bereich
Computer Microsystems
Fachrichtung
Technische Informatik, Elektrotechnik/Datentechnik
Art
Vorlesung
TUCan Modulnummer
20-00-0183-vl
Dozent
Florian Stock
Voraussetzungen
Grundkenntnisse des Entwurfs digitaler Schaltungen (z.B. Technische Grundlagen der Informatik), Algorithmen und Datenstrukturen, belastbare Programmierkenntnisse in Java
Inhalt
Einführung in Algorithmen und Datenstrukturen verschiedener CAD-Werkzeuge für den Chip-Entwurf. Dabei werden zunächst allgemein anwendbare Optimierungsverfahren und Graph-Algorithmen vorgestellt. Anschließend wird ihr Einsatz zur Lösung spezieller Probleme auf verschiedenen Ebenen des Chip-Entwurfs diskutiert, z.B. Plazierung und Verdrahtung. Parallel zur Vorlesung können in einem Praktikum am Beispiel einer einfachen FPGA-Architektur ausgewählte Verfahren praktisch in Java implementiert und untersucht. Dabei werden eine Reihe von kleineren gefolgt von einer komplexeren Aufgabe bearbeitet.
Literatur
Sabih Gerez: ``Algorithms for VLSI Design Automation'', L.-T. Wang, Y.-W. Chang & K-T. Cheng: ``Electronic Design Automation'', Giovanni de Micheli: ``Synthesis and Optimization of Digital Circuits'', Ausgewählte wissenschaftliche Arbeiten

Credits
3 CP
Ort
Di S102 Raum 244 (Altbau!)
Zeit
Dienstags, 11:40 - 13:10 Uhr

Prüfung
Schriftliche Prüfung (Klausur) 2019-02-27, 10-12 Uhr, S101/A02

Vorlesungsfolien

1. Block (Einführung/Grundlagen)
2. Block (Grundlagen mathem. Optimierung)
3. Block (Partitioning)
4. Block (Floorplanning)
5. Block (Placing)
6. Block (Routing)
6. Block (Kompaktierung)

Aufzeichnungen der Vorlesungen

Die Folien und der Vortrag werden aufgezeichnet. Dabei kann es gelegentlich durch die Tücke der Technik zu Störungen oder Ausfällen kommen. Wir bitten diese zu entschuldigen und hoffen, sie in erneuten Durchgängen zu vermeiden. Die Aufzeichungen selbst sind platzsparend im H.264-Format komprimiert. Falls das von Ihnen verwendete Betriebssystem keinen dafür passenden Codec mitbringt, kann dieser in der Regel problemlos nachinstalliert werden. Für Windows-Varianten könnte dafür bespielsweise das Paket FFDShow Tryout genutzt werden. Unter Linux ist der übliche mplayer direkt in der Lage, die Dateien abzuspielen.

16.10.2018 (Block 1)
23.10.2018 (Block 1)
21.10.2014 (Block 2) (wegen technischer Probleme alte Aufnahme)
06.1.2018 (Block 2)
13.11.2018 (Block 2)
20.11.2018 (Block 2)
11.12.2018 (Block 5)
15.01.2019 (Block 5/6)
29.01.2019 (Block 6)

Übungsklausur

Zur Übung gibt es eine Übungsklausur (mit Musterlösung), die wie die richtige Klausur auf ca. 90 Minuten ausgelegt ist. Als Hilfsmittel sollte nichts, ausser einem Taschenrechner benutzt werden.

Probeklausur Musterlösung

Um das Lernen für die Algorithmen zu Priorisieren, gibt es auch eine Lernhilfe:
Lernhilfe